Danke!

Danke Anzeige 2016

Ausweisung eines LSG Teichfledermaus-Gewässer Nienburger Marsch

Landschaftsschutzgebiet Besichtigung

Das CDU-Aktiv-Team „Agrar und Umwelt“ begrüßt ausdrückliche die Entscheidung des ALNU-Ausschusses und des Kreistages, nur ein Landschaftsschutzgebiet auszuweisen. Insbesondere den Angler und Jägern, die mit Ihren freiwilligen Tätigkeiten sehr großen Anteil an Entstehung und Erhalt den jetzigen (natürlichen) Zustand haben, wird damit Rechnung getragen. Die Angler und Jäger können somit auch weiterhin in gewohnter Weise diesen einmaligen Naturraum hegen, pflegen und genießen und damit „ganz nebenbei“ den Nienburger Bürgerinnen und Bürgern ehrenamtlich ein Erholungsgebiet vor den Toren der Stadt erhalten. Hier wird deutlich, dass sich Tier, Mensch und Natur ohne große Einschränkungen und Verbote nebeneinander sehr gut entwickeln können.

Die praktizierten Umweltleistungen von Anglern und Jägern sollte auch für andere schützenswerte Bereiche im Landkreis Nienburg honoriert und anerkannt werden. Das CDU-Aktiv-Team „Agrar und Umwelt“ wird sich auch in Zukunft dafür aussprechen, weniger gegeneinander sondern mehr miteinander zu gestalten!

Gymnasien im Kreis gut ausgestattet erhalten

wischen den beiden Nienburger Gymnasien MDG und ASS (im Hintergrund) traf sich das CDU-Aktiv-Team Bildung/Soziales/Familie zum Foto, um anschließend über den Erhalt der Gymnasien im Kreis zu diskutieren.

CDU-Aktiv-Team Bildung berät über Schulstruktur

Landkreis Nienburg. Der Treffpunkt zwischen MDG und ASS, den beiden Nienburger Gymnasien, war nicht ganz zufällig gewählt. Denn die Gymnasien im Landkreis Nienburg müssen sowohl in ihrer bestehenden Anzahl als auch mit ihrer inhaltlichen Kursvielfalt erhalten bleiben. Das ist eines der zentralen Anliegen des Aktiv-Teams Bildung/Soziales/Familie des CDU-Kreisverbandes. Das Team hatte sich in den vergangenen Wochen intensiv mit der künftigen Ausrichtung der kreiweiten Bildungs- und Sozialpolitik befasst, um Positionen für die Kommunalwahlen im Herbst festzulegen. „Ein Schwerpunkt der CDU ist es, ein vielfältiges, differenziertes und wohnortnahes Bildungsangebot beizubehalten. Dazu gehört es nach unserer Auffassung, dass alle Schülerinnen und Schüler in zumutbarer Entfernung ein Gymnasium besuchen können, um ihre Hochschulreife zu erlangen. Eine einseitige Bevorzugung von Schulsystemen durch Rot-Grün im Kreis wie im Land darf nicht dazu führen, die Gymnasien schleichend immer weiter zu schwächen und damit immer unattraktiver zu machen“, erläutert Ingo Ricklefs (Eystrup), Sprecher des Aktiv-Teams Bildung, eine der zentralen Forderungen seiner Partei.

Weiterlesen ›

Einblicke in die Facetten des Sportes

Wo drückt der Sportschuh?

Nienburg. Wo drückt der (Sport)-Schuh? Unter dieser Leitfrage diskutierte das Aktiv-Team „Inneres, Sport, Kommunen und Integration (ISKI)“ des CDU-Kreisverbands Nienburg mit dem Kreissportbundvorsitzenden Rudolf Sudhop, dessen Verband 201 Vereine mit fast 54.000 Mitgliedern vertritt, und dem NFV-Kreisvorsitzenden Michael Brede. Die Verbandsvertreter erläuterten die Strukturen ihrer Verbände und zeigten Schwerpunkte in der Entwicklung des kreisweiten Sportangebotes auf. „Wir möchten im direkten Gespräch erfahren, wo wir uns gegenseitig unterstützen können mit geänderten Strukturen und Ansätzen, die in der politischen Verantwortung des Kreistages liegen“, formulierte Barbara Weissenborn das Anliegen des Teams.

Weiterlesen ›

CDU setzt auf Sieg bei der Kreistagswahl

Insgesamt 58 Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag aus allen Teilen des Landkreises hat der CDU-Kreisverband Nienburg im Weserschlösschen in einer Wahlkreisversammlung bestimmt.

Kreispartei bestimmt in Urwahl 58 Kandidatinnen und Kandidaten

Nienburg. Bereits seit einigen Wochen waren viele Gespräche geführt worden, Kandidaten und Verbände hatten um eine gute Lösung gerungen, am Dienstag Abend fand der Diskussionsprozess einen Abschluss: In einer Urwahl durch die Mitglieder bestimmte der CDU-Kreisverband Nienburg abschließend seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl sowie deren Reihenfolge auf den Listen. In den vier Wahlbereichen im Landkreis kandidieren für die Partei zusammen 58 Personen. Sie hatten sich in den letzten Wochen in ihren jeweiligen Bereichen bereits den Mitgliedern vorgestellt.

„Wir bieten den Wählerinnen und Wählern sowohl langjährige Erfahrung als auch frische Ideen, unterschiedlichste berufliche Qualifikationen und in jedem Fall jemanden aus der Nähe, der oder die die Verhältnisse vor Ort kennt. Wir können damit die besonderen Interessen und Wünsche der Menschen aus allen Teilen unseres Landkreises in die Kreispolitik einbringen“, sagt CDU-Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke. „Wir setzen deshalb auf Sieg und wollen mit einer starken Mannschaft die politische Zukunft unseres schönen Landkreises Nienburg wieder wesentlich mitgestalten. Wir sind bereit!“

Weiterlesen ›

Wahlbereich I – Nienburg stellt sich auf

(Anklicken zum Vergrößern)

Nienburg. Nachdem sich vor wenigen Tagen der Wahlbereich II (Hoya, Heemsen und Marklohe) für die anstehende Kreistagswahl am 11. September neu aufgestellt hat, folgte nun der Wahlbereich I – Die Stadt Nienburg/Weser.

Weiterlesen ›

Besuch aus Europa zum 10. Geburtstag

160115 Balz besucht Sprotte Gruppenfoto

Nienburg. Großer Besuch zum großen Jubiläum: Zum 10. Geburtstag des Sprotte Begegnungszentrums in der Lehmwandlung gibt es nicht nur einen Anbau, dessen Arbeiten im Februar beginnen sollen, sondern auch prominenten Besuch aus dem Europäischen Parlament: Der CDU-Europaabgeordnete Burkhard Balz informierte sich in Begleitung von Mitgliedern des CDU-Kreisvorstandes und des CDU-Aktiv-Teams vor Ort in Nienburg.

Weiterlesen ›

Kreative für die Kreis-Politik

Team ISKI Kreis

Landkreis Nienburg. Kreative, Querdenker, Menschen mit neuen Ideen und Interesse, sie in die Tat umzusetzen: Solche Leute sucht der CDU-Kreisverband Nienburg, und zum Teil hat er sie auch bereits gefunden. Für den Arbeitsbereich Inneres, Sport, Kommunen und Integration haben sich schon Interessierte aus allen Teilen des Landkreises unter dem Namen „Team ISKI“ (als Abkürzung der Anfangsbuchstaben der Themenbereiche) zusammengefunden. Barbara Weissenborn aus Nienburg steht als Team-Ansprechpartnerin zur Verfügung. „Wir wollen neue Ideen für unsere Mittelweser-Region entwickeln und sie in praktische Politik vor Ort umsetzen, um die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden zu erhalten und weiter zu verbessern. Jede und jeder ist willkommen, mitzumachen“, ruft der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes, Frank Schmädeke, Interessierte auf, eigene Vorstellungen zur Gestaltung ihrer Heimat einzubringen. „Diese Anregungen werden auch in das Programm der CDU für die Kommunalwahlen im Herbst eingehen. Alle Ideen haben also eine tatsächliche Chance, auch in der Praxis verwirklicht zu werden“, so Schmädeke weiter.

Weiterlesen ›

Investitionen für eine gute Schulausbildung sind zu würdigen

KTF Rahn Schulen

Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung besuchte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser die Schulen Rahn, Am Ahornbusch 4 in Nienburg. Absicht der Kommunalpolitiker war, sich über das Bildungsangebot und die pädagogische Konzeption der Einrichtung zu informieren, sowie die neu errichteten Räumlichkeiten zu besichtigen.

Weiterlesen ›

CDU informiert sich über Infrastrukturprojekte im Landkreis

KTF 15.10.15 Gadesbünden

„Die heutige Veranstaltung war ausgesprochen informativ und hat wesentlich dazu beigetragen, die Ungeduld und das gelegentliche Unverständnis der Kommunalpolitik zum zeitlichen Ablauf von Infrastrukturmaßnahmen beim Straßenbau zu besänftigen“. Dies sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser, Karsten Heineking (Wegerden) nach einer Gesprächs-und Diskussionsrunde mit Vertretern der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Bürgermeistern der Region und heimischen Mandatsträgern im Dorfgemeinschaftshaus Gadesbünden.

Weiterlesen ›