Unser Kandidat für Niedersachsen im Wahlkreis 40: Frank Schmädeke!

Heute haben wir unseren CDU Kreisvorsitzenden Frank Schmädeke mit 97,14 Prozent zu unserem Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis 40 Nienburg Nord/Diepholz am 14. Januar 2018 gewählt. Mit Frank haben wir einen starken Kandidaten, der genau weiß, was er in Hannover für die Menschen erreichen will.

Wir haben unserem Abgeordneten Jan Ahlers, der nun in den Ruhestand tritt, für seine gute Arbeit gedankt und ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft gewünscht.

Kreistagsfraktion informiert sich über die IGS

Die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser besuchte die Integrierte Gesamtschule (IGS) Nienburg zu einer Informationsveranstaltung mit der Schulleitung. Sie begab sich damit bewusst auf ein Terrain, das auf ihrer bildungs-und schulpolitischen Agenda ein ergänzendes Angebot in einer facettenreichen Bildungslandschaft einnimmt. So war Schulleiter Mathias Granz in seiner Begrüßung auch dankbar, „dass ich Vertreter der Kritik an dieser Schulform über die IGS informieren kann“. Die Schule in Nienburg gehört zu insgesamt 110 IGSen in Niedersachsen; einer Schulform, die es so schon seit 40 Jahren in unserem Bundesland gibt. Die junge IGS Nienburg beschult erst seit 3 ½ Jahren Schülerinnen und Schüler und befindet sich im Stadium des Aufbaus und der steten Weiterentwicklung: Schulleitung und Kollegium arbeiten kontinuierlich daran, konzeptionell und strukturell zu optimieren. Granz signalisierte dadurch, dass die Schule deshalb Politik und Verwaltung im Landkreis noch weitere 5 ½ Jahre mit Forderungen zur materiellen Ausstattung konfrontieren muss.

Weiterlesen ›

Kreistagsfraktion diskutiert über Zukunft der BBS

Nienburg. Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung besuchte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser zusammen mit den Landtagsabgeordneten Kai Seefried (Stade), schulpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Heinz Klare (Diepholz) und Johann-Heinrich Ahlers (Wietzen) die Berufsbildendenden Schulen (BBS) zu einer Informations-und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Zukunft der BBS Nienburg“. Der Landkreis Nienburg/Weser war durch Dezernent Thomas Klein vertreten.

Weiterlesen ›

CDU-Delegation trifft nächsten Ministerpräsidenten

Nienburg/Hameln. Den aus ihrer Sicht voraussichtlich nächsten Niedersächsischen Ministerpräsidenten nahm die Delegation des CDU-Kreisverbandes Nienburg auf dem CDU-Landesparteitag in Hameln zugleich in ihre Mitte: Die Delegierten bestimmten Bernd Althusmann (vierter von links) einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 14. Januar 2018. Althusmann machte deutlich, er wolle für mehr Sicherheit im Land sorgen, für mehr soziale Sicherheit, mehr Unterrichtsversorgung und mehr wirtschaftspolitischen Sachverstand. Er kritisierte besonders das „floskelhafte Herumreden“ der amtierenden Landesregierung und forderte stattdessen eine „klare Sprache“ der Politik. Die Kreis-Nienburger erlebten einen bodenständigen, kompetenten und humorvollen Spitzenkandidaten. Trotz seiner besonderen Beanspruchung auf dem Parteitag nahm sich Althusmann die Zeit zu einem Austausch mit den Nienburgern und freute sich über die Unterstützung von der Mittelweser.

Danke!

Danke Anzeige 2016

Ausweisung eines LSG Teichfledermaus-Gewässer Nienburger Marsch

Das CDU-Aktiv-Team „Agrar und Umwelt“ begrüßt ausdrückliche die Entscheidung des ALNU-Ausschusses und des Kreistages, nur ein Landschaftsschutzgebiet auszuweisen. Insbesondere den Angler und Jägern, die mit Ihren freiwilligen Tätigkeiten sehr großen Anteil an Entstehung und Erhalt den jetzigen (natürlichen) Zustand haben, wird damit Rechnung getragen. Die Angler und Jäger können somit auch weiterhin in gewohnter Weise diesen einmaligen Naturraum hegen, pflegen und genießen und damit „ganz nebenbei“ den Nienburger Bürgerinnen und Bürgern ehrenamtlich ein Erholungsgebiet vor den Toren der Stadt erhalten. Hier wird deutlich, dass sich Tier, Mensch und Natur ohne große Einschränkungen und Verbote nebeneinander sehr gut entwickeln können.

Die praktizierten Umweltleistungen von Anglern und Jägern sollte auch für andere schützenswerte Bereiche im Landkreis Nienburg honoriert und anerkannt werden. Das CDU-Aktiv-Team „Agrar und Umwelt“ wird sich auch in Zukunft dafür aussprechen, weniger gegeneinander sondern mehr miteinander zu gestalten!

Gymnasien im Kreis gut ausgestattet erhalten

CDU-Aktiv-Team Bildung berät über Schulstruktur

Landkreis Nienburg. Der Treffpunkt zwischen MDG und ASS, den beiden Nienburger Gymnasien, war nicht ganz zufällig gewählt. Denn die Gymnasien im Landkreis Nienburg müssen sowohl in ihrer bestehenden Anzahl als auch mit ihrer inhaltlichen Kursvielfalt erhalten bleiben. Das ist eines der zentralen Anliegen des Aktiv-Teams Bildung/Soziales/Familie des CDU-Kreisverbandes. Das Team hatte sich in den vergangenen Wochen intensiv mit der künftigen Ausrichtung der kreiweiten Bildungs- und Sozialpolitik befasst, um Positionen für die Kommunalwahlen im Herbst festzulegen. „Ein Schwerpunkt der CDU ist es, ein vielfältiges, differenziertes und wohnortnahes Bildungsangebot beizubehalten. Dazu gehört es nach unserer Auffassung, dass alle Schülerinnen und Schüler in zumutbarer Entfernung ein Gymnasium besuchen können, um ihre Hochschulreife zu erlangen. Eine einseitige Bevorzugung von Schulsystemen durch Rot-Grün im Kreis wie im Land darf nicht dazu führen, die Gymnasien schleichend immer weiter zu schwächen und damit immer unattraktiver zu machen“, erläutert Ingo Ricklefs (Eystrup), Sprecher des Aktiv-Teams Bildung, eine der zentralen Forderungen seiner Partei.

Weiterlesen ›

Einblicke in die Facetten des Sportes

Nienburg. Wo drückt der (Sport)-Schuh? Unter dieser Leitfrage diskutierte das Aktiv-Team „Inneres, Sport, Kommunen und Integration (ISKI)“ des CDU-Kreisverbands Nienburg mit dem Kreissportbundvorsitzenden Rudolf Sudhop, dessen Verband 201 Vereine mit fast 54.000 Mitgliedern vertritt, und dem NFV-Kreisvorsitzenden Michael Brede. Die Verbandsvertreter erläuterten die Strukturen ihrer Verbände und zeigten Schwerpunkte in der Entwicklung des kreisweiten Sportangebotes auf. „Wir möchten im direkten Gespräch erfahren, wo wir uns gegenseitig unterstützen können mit geänderten Strukturen und Ansätzen, die in der politischen Verantwortung des Kreistages liegen“, formulierte Barbara Weissenborn das Anliegen des Teams.

Weiterlesen ›

CDU setzt auf Sieg bei der Kreistagswahl

Kreispartei bestimmt in Urwahl 58 Kandidatinnen und Kandidaten

Nienburg. Bereits seit einigen Wochen waren viele Gespräche geführt worden, Kandidaten und Verbände hatten um eine gute Lösung gerungen, am Dienstag Abend fand der Diskussionsprozess einen Abschluss: In einer Urwahl durch die Mitglieder bestimmte der CDU-Kreisverband Nienburg abschließend seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl sowie deren Reihenfolge auf den Listen. In den vier Wahlbereichen im Landkreis kandidieren für die Partei zusammen 58 Personen. Sie hatten sich in den letzten Wochen in ihren jeweiligen Bereichen bereits den Mitgliedern vorgestellt.

„Wir bieten den Wählerinnen und Wählern sowohl langjährige Erfahrung als auch frische Ideen, unterschiedlichste berufliche Qualifikationen und in jedem Fall jemanden aus der Nähe, der oder die die Verhältnisse vor Ort kennt. Wir können damit die besonderen Interessen und Wünsche der Menschen aus allen Teilen unseres Landkreises in die Kreispolitik einbringen“, sagt CDU-Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke. „Wir setzen deshalb auf Sieg und wollen mit einer starken Mannschaft die politische Zukunft unseres schönen Landkreises Nienburg wieder wesentlich mitgestalten. Wir sind bereit!“

Weiterlesen ›

Wahlbereich I – Nienburg stellt sich auf

Nienburg. Nachdem sich vor wenigen Tagen der Wahlbereich II (Hoya, Heemsen und Marklohe) für die anstehende Kreistagswahl am 11. September neu aufgestellt hat, folgte nun der Wahlbereich I – Die Stadt Nienburg/Weser.

Weiterlesen ›