Mit dem Bus zur Regionalkonferenz

Aus Anlass der Kandidatenvorstellung für den Vorsitz der CDU Deutschlands findet am Donnerstag, den 29.11.2018 um 18:00 Uhr eine Regionalkonferenz in der Energieleitzentrale BLG-Forum & Generatorenhalle, Am Speicher XI 11 in 28217 Bremen statt. Dort präsentieren sich die bisher vorgeschlagenen Kandidaten Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn und stellen sich den Fragen der Mitglieder. Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Diese Regionalkonferenzen sollen den Mitgliedern der Partei die Gelegenheit geben, die Motive und Vorstellungen der vorgeschlagenen Kandidaten für das Amt der oder des Parteivorsitzenden besser kennenzulernen und mit ihnen darüber ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen erfolgen grundsätzlich über die Bundes-CDU unter www.cdu.de/anmeldung-regionalkonferenzen. Wenn Sie Unterstützung benötigen oder keinen Online-Zugang haben, melden Sie sich bitte telefonisch unter 030 22070-424.

Der CDU-Kreisverband Nienburg setzt einen Bus von Nienburg nach Bremen ein. Abfahrt ist um 15:50 Uhr am Bahnhof in Nienburg. Verbindliche Anmeldungen für die BUSFAHRT bitte beim CDU-Kreisverband Nienburg, Telefon 05021 / 911791 oder 911792 bzw. per Email an info@cdu-nienburg.de

Sommertour 2018 des Generalsekretärs der CDU in Niedersachsen

„360° Niedersachsen-Es dreht sich um Euch!“ Unter diesem Titel startete der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen Kai Seefried, MdL (Drochtersen) in Nienburg auf der Terrasse des Hotels Weserschlößchen seine Sommertour 2018, um für die CDU in Niedersachsen dorthin zu fahren, wo die Niedersachsen zu Hause sind, ihnen zuzuhören und um vieles für die tägliche politische Arbeit mitzunehmen.

Seefried, der erst seit acht Monaten im Amt ist, äußerte zunächst eigene Grundgedanken für die politische Zukunft bis zur Landtagswahl 2022. Kernziel ist, wieder die stärkste landespolitische Kraft in Niedersachsen zu werden. Die Ausgangslage ist nicht so schlecht. Als mitgliederstärkste Partei ist die CDU tief im Land verwurzelt. Trotz einer schwierigen Regierungsbildung nach den letzten Landtagswahlen sitzt die CDU wieder mit am Tisch, stellt fünf Minister und kann mit entscheiden. Mit ihrem Regierungsprogramm behandelt sie Themen, die den Menschen unter den Nägeln brennen. Sie steht auch zukünftig für die Breite der Gesellschaft und bildet bei aller Lagerbildung eine geschlossene Gemeinschaft. Infrastrukturverbesserungen und Ausbau der Digitalisierung auf dem flachen Land, sowie eine Bildungspolitik, die auf die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte ausgerichtet sein muss, haben Vorrang in der programmatischen Agenda der CDU. „Bei all diesen Herausforderungen macht es Spaß, dass wir wieder dabei sind“, schloss Seefried.

Die Themen der sich anschließenden Diskussion waren breit gefächert. Unter der Dürre in Niedersachsen leidet zurzeit besonders die Landwirtschaft. Nach einem Arbeitstreffen in Berlin haben sich Vertreter von Bund und Ländern im Bundeslandwirtschaftsministerium einen ersten Überblick über bisherige Maßnahmen der Länder verschafft. Es gelte nun den Erntebericht 2018 Ende August gründlich auszuwerten, um dann gemeinsam über das weitere Verfahren zu entscheiden. Wie bereits jetzt der niedersächsischen Landwirtschaft geholfen werden kann und was in Planung steht, hat Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kienast (CDU) erarbeitet. Danach beabsichtigt das Ministerium, die Auszahlungen der Direktzahlungen bereits Anfang Dezember umzusetzen. Das niedersächsische Finanzministerium hat mitgeteilt, dass für betroffene Landwirte die Möglichkeit besteht, Anträge auf Billigkeitsmaßnahmen oder Anpassung der Vorauszahlungen unter Einbeziehung der aktuellen Situation bei den niedersächsischen Finanzämtern zu stellen. Auf das neue noch nicht verabschiedete Polizeigesetz in Niedersachsen angesprochen betonte Seefried, dass dieses Gesetz deutlich die Handschrift der CDU trage. „Mit dem Gesetz“, so Seefried, „bringen wir unseren Polizisten Vertrauen und nicht Misstrauen entgegen. Darüber hinaus haben wir den Menschen klar gemacht, dass wir uns ihrer Sicherheitsprobleme annehmen“. Die Finanzierung der Sanierung maroder Straßen ruft parallel das Problem der Straßenausbaubeiträge für die Anrainer auf den Plan. Seefried persönlich favorisiert eine Abschaffung, relativiert dies aber mit einem zusätzlichen Kostenaufwand für das Land in Höhe von rund 250 Millionen Euro.

Ein Diskussionsteilnehmer stellte heraus, dass mit der Umsetzung der KiTa-Beitragsfreiheit seit dem 1. August 2018 zwar Eltern und Familien finanziell entlastet werden, die Qualität der Betreuung für ihn aber nicht befriedigend gelöst sei. Seefried prognostizierte, die Attraktivität des Erzieherberufes zu steigern, in die dualisierte Erzieherausbildung einzusteigen und stufenweise zu einem besseren Betreuungsschlüssel zu kommen. Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke (Heemsen) dankte allen Anwesenden für die nachhaltigen Informationen, die lebendige Diskussion und eröffnete ein leckeres Buffet „Grill den General“.

Burkhard Balz zu Gast in Nienburg

Bei einem Besuch unseres Europaabgeordneten Burkhard Balz in der Stadt Nienburg besuchten wir gemeinsam mit unserem CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Frank Schmädeke, dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Viktor Jahn, dem Bürgermeister der Stadt Nienburg Henning Onkes und Mitgliedern der CDU verschiedene Einrichtungen und Unternehmen und sprachen unter anderem über europäische Förderungen.

Die erste Station unserer Tour war der Mitmachladen in der Verdener Landstraße. Hier werden treffen sich im Rahmen der BIWAQ-Förderung Menschen, werden beraten und können an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Manche haben hier schon durch gute Vermittlung des Projektteams den Weg aus der Arbeitslosigkeit gefunden. Im Anschluss ging es zu einer Besichtigung des Südrings und zu einem Unternehmensgespräch zur Firma Hartmann am Südring. Im Anschluss fand ein Treffen zur möglichen Förderung der Sanierung der Nienburger Innenstadt im Ratshaus in Nienburg statt. Den Abschluss des Tages machte der Besuch des Kreisverbandes für Wasserwirtschaft zum Thema EU-Wasserrahmenrichtilinie.

WhatsApp im Bundestag: Jetzt einfach mitmachen

Unser Bundestagsabgeordneter bietet ab sofort einen eigene WhatsApp-Dienst an. Erfahrt mehr unter www.maik-beermann.de/WhatsApp

CDU Niedersachsen stimmt für die Koalition

Im Rahmen eines kleinen Parteitages hat die CDU Niedersachsen für den Eintritt in die große Koalition mit der SPD in Niedersachsen auf Landesebene gestimmt. Einstimmig ging der Vorschlag des Koalitionsvertrages durch. Für unseren Kreisverband waren Michaela Klein vom Stadtverband Rehburg-Loccum, unser Abgeordneter und Kreisvorsitzender Frank Schmädeke und der Stadtverbandsvorsitzende von Nienburg, Viktor Jahn, dabei.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt uns gewogen und auf weiterhin gute Zusammenarbeit! Ein großes Dankeschön auch an alle, die in diesem Jahr an Weihnachten nicht Zuhause sein können, sondern für uns alle ihren Dienst leisten oder arbeiten müssen! Danke!

Wir wünschen ein gesegntetes Osterfest!

Viktor Jahn wird neuer Vorsitzender

Mit 95,8 Prozent wurde gestern Viktor Jahn (31) zum neuen Vorsitzenden unseres CDU Stadtverbandes Nienburg gewählt. Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Barbara Weissenborn und Andreas Horstmann von der Versammlung im Restaurant am Bürgerpark bestimmt. Unser Schatzmeister bleibt Dietrich Volger und Schriftführer Marcus Veil. Als Beisitzer bleibt uns ebenfalls unserer bisherigen Vorsitzender Jörg Wojahn erhalten. Weitere Beisitzer wurden Hans-Peter Rübenack und die beiden jungen neuen Mitglieder Ramona Beitsch und Hendrik Maas.

Wir danken Karin Franze, Britta Waschke und Katja Hennig für ihre Mitarbeit und ihren Einsatz für den CDU Stadtverband! Besonderes Dank auch an Jörg Wojahn, der den Stadtverband nun 4 Jahre lang geleitet hat!

Während der Versammlung sprachen unser CDU-Kreisvorsitzender und Landtagskandidat Frank Schmädeke und unserer Bundestagsabgeordneter Maik Beermann zu den Mitgliedern und Gästen.

Frank Schmädeke ehrte zudem zusammen mit Jörg Wojahn die Mitglieder Werner Biermann (50 Jahre), Bruno Fehse (40 Jahre), Michael Siegel (25 Jahre) und Karin Franze für insgesamt 125 Jahre CDU Mitgliedschaft.

KVP Versammlung in Walsrode

Landesvertreterversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU in Walsrode. Themenstark begeisterten Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und Spitzenkandidat Bernd Althusmann mit ihren Redebeiträgen.
Am Nachmittag waren die finanzielle Ausstattung der Kommunen, die Finanzierung der geplanten Ausweitung in den Kindertagesstätten und die vom Hauptverband vorgeschlagenen Anträge diskutiert und alle möglichen Gremien mit Mitgliedern „bewählt“. Wir gratulieren dem neuen Landesvorsitzendem und seinem Hauptausschuss zur Wahl und bedanken uns für die gute Arbeit in Vergangenheit und Zukunft! Als Delegierter für den CDU-Kreisverband war der Nienburger Viktor Jahn vor Ort.

Unser Kandidat für Niedersachsen im Wahlkreis 40: Frank Schmädeke!

Heute haben wir unseren CDU Kreisvorsitzenden Frank Schmädeke mit 97,14 Prozent zu unserem Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis 40 Nienburg Nord/Diepholz am 14. Januar 2018 gewählt. Mit Frank haben wir einen starken Kandidaten, der genau weiß, was er in Hannover für die Menschen erreichen will.

Wir haben unserem Abgeordneten Jan Ahlers, der nun in den Ruhestand tritt, für seine gute Arbeit gedankt und ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft gewünscht.